Was ist der Unterschied zwischen \emph{} und \textit{}?

In der PDF-Ausgabe sehen zunächst die Ergebnisse beider Befehle gleich aus.

\textit{<text>} erzeugt kursiven Text, ist also ein Schriftformatierungsbefehl. \emph{<text>} hebt Text hervor (engl. emphasize – hervorheben), ist also ein semantischer Markup-Befehl. Obwohl die Hervorhebung in der Voreinstellung ebenfalls kursiver Text ist, lässt sich das prinzipiell ändern. Z.B. definiert das Paket ulem den Befehl um, so dass er seinen Inhalt unterstreicht (bitte vermeiden!).

Während man zur Hervorhebung von Textteilen also unbedingt \emph verwenden kann, sollte man die Verwendung von \textit auf Definitionen eigener Befehle beschränken, wenn man nicht explizit das semantische Markup „kursiver Text“ möchte.

Ein wesentlicher Unterschied von \emph im Gegensatz zu \textit ist außerdem, dass er auch in Verschachtelung funktioniert, und Hervorhebungen in hervorgehobenem Text beispielsweise aufrecht setzt:

\textit{kursiver Text mit einem \textit{kursiven} Teil}
\emph{hervorgehobener Text mit einem \emph{hervorgehobenen} Teil}

Man könnte natürlich sagen, dass auch \textit in Verschachtelung funktioniert: es setzt kursiven Text in kursivem Text!

Verfasst von Clemens auf TeXwelt.de: Was ist der Unterschied zwischen \emph{} und \textit{}?.

This website uses cookies for visitor traffic analysis. By using the website, you agree with storing the cookies on your computer.More information

Creative Commons Lizenzvertrag Diese Seite bearbeiten Ältere Versionen Übersicht Links hierher RSS feed Impressum Flattr this